Pidhaine: Spuren der Verwüstung

Pidhaine: Spuren der Verwüstung

Abseits der bekannten Orte um die ukrainische Hauptstadt Kyjiw ist Pidhaine besonders vom russischen Angriff betroffen gewesen. Anwohner:innen erzählen.

Das Dorf Pidhaine liegt nur rund eine Autostunde von Kyjiw entfernt. Während des russischen Vormarschs in Richtung der ukrainischen Hauptstadt ist der Ort massiv beschossen worden. Dutzende Häuser sind im Bombenhagel komplett zerstört worden, noch mehr seitdem nicht mehr bewohnbar. Nach Angaben von Bewohner:innen sind etwa 80 Prozent der Siedlung beschädigt. Eine Baptistengemeinde aus Kyjiw hilft beim Wiederaufbau, viel Unterstützung haben die Menschen hier jedoch noch nicht erhalten, wie ein Besuch Anfang August 2022 zeigt.

Zur Ukraine-Themenseite

Vorgeschlagene Beiträge

Die Gasleitungen an der Unfallstelle in Majaky wurden bereits erneuert. Der Schaden ist noch deutlich sichtbar.

Majaky… und dann schlug die Rakete ein

Zwei Frauen, links Jules‘ Schwester, rechts sie selbst, lachen in die Kamera.

Jules’ Reise in die Ukraine: Wiedersehen in Izmail

Winnyzja: Ukrainische Drehscheibe für humanitäre Hilfe

Schreibe einen Kommentar

Report vor Ort

Ein Angebot der Witness Europe UG (haftungsbeschränkt)