Die Grünen gegen Deutschland?

Irgendwas mit „Deutschland“ und „Die Grünen“ machte in den letzten Tagen die Runde in den sozialen Medien. Viele wussten sofort: Das Verhältnis zum Land, in dem sie leben, das sei ja bei den Grünen sowieso „so eine Sache“ …

Mit großem Erstaunen habe ich daraufhin die dpa-Meldung zur Debatte über das Wahlprogramm der Grünen gelesen. Da stand, dass „mehr als 300 Mitglieder“ der Grünen den Begriff Deutschland aus dem Titel des Wahlprogramms streichen möchten. Mehr als 300? Das hielt ich für eine interessante Zahlenangabe, kann sie doch alles bedeuten: 301 oder 5000 Mitglieder. Eine einfache Googlesuche förderte dann etwas mehr Infos zu Tage. Offenbar gab es mehrere Änderungsanträge zum neuen Wahlprogramm der Grünen, die das Wort Deutschland im Titel des Wahlprogramms thematisiert haben. Der mit dem meisten Zuspruch kam auf etwa 350 Unterstützer:innen, ein weiterer Antrag wollte „Deutschland“ mit „Grün“ ersetzen und hatte etwa 25 Unterstützer:innen. Da wären wir also tatsächlich bei rund 375 bzw. knapp 400 Mitgliedern der Grünen, die das Wort „Deutschland“ im Titel des Wahlprogramms nicht haben mögen.

In den sozialen Medien entstand daraus schnell ein „Die Grünen wollen Deutschland streichen“ oder auch: „Die Grünen wollen Deutschland aus ihrem Wahlprogramm streichen“. Das ist so nicht ganz korrekt. Immerhin 114 mal taucht das Wörtchen im Entwurf des Wahlprogramms auf. Würde man es also aus dem Titel entfernen, bliebe Deutschland noch ganze 113 mal im Wahlprogramm enthalten; jedenfalls, wenn die automatische Zählfunktion hier keinen Fehler macht. Wir sprechen also davon, weniger als 1% der Deutschland-Nennungen aus dem Wahlprogramm zu entfernen.

Screenshot, der die Vorschau des Wahlprogramms der Grünen zeigt mit der Wortsuche "Deutschland", die 114 Resultate angibt.
114 mal findet sich der Deutschlandbegriff aktuell im Wahlprogrammsentwurf – inklusive der Nennung im Titel.

Und auch die „mehr als 300“ beziehungsweise knapp 400 Mitglieder der Grünen könnte man noch ins Verhältnis setzen. Die Partei hat aktuell mehr als 106.000 Mitglieder (das war der Stand 2020). Es handelt sich also bei jenen, die „Deutschland“ aus dem Titel streichen wollen, um weniger als 0,4% der Mitglieder, die die Grünen insgesamt haben.

Zur Veranschaulichung:

Geben also neuerdings 0,4% den Ton an? Oder ist das jetzt die neue Art, Wahlkampf zu machen, sich über irgendetwas aufzuregen, was die Grünen (angeblich oder tatsächlich) äußern oder machen?

Da wäre schließlich auch noch die Sache mit dem Fliegenpilz von Seiten der CDU …

Ich finde ja, um weniger Shitstormpotenzial zu bieten, hätte die Meldung auch „Weniger als 0,4% der Grünenmitglieder möchten weniger als einen Prozent der Nennungen von Deutschland aus ihrem Wahlprogramm streichen.“ lauten können.

Beitrag veröffentlicht am 10. Mai 2021

Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann freuen wir uns über finanzielle Unterstützung. Nur so können wir Report vor Ort und Witness Europe langfristig betreiben. Über Ko-Fi kannst du uns einen Kaffee spendieren.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.